x
Tag 31 : Langer Tag

Schon wieder geht ein Tag zur Neige. Und was für einer ! Nein ich jammer jetzt nicht rum ;) War einfach lange und nervig.
Ich glaub der innere Schweinehund liebt solche Tage, weil was ist besser für ihn als Müdigkeit und Lustlosigkeit ? Aber wir lassen ihn nicht gewinnen ! Da ich aber echt fertig bin habe ich mir was einfaches rausgesucht bzw. was kleines. Der sogenannte Grunge Effekt sorgt für mehr Details und mehr Konturen , also perfekt für alte Männergesichter. MMHH woher nehm ich jetzt ein altes Gesicht ?

Richtig ! Von mir. Hier das Ausgangsbild:

grunge vorher

Wer gut aufgepasst hat und dieser Seite schon länger folgt , wird gemerkt haben dass das Bild schonmal vorkam . Als ich den Unterschied zwischen Kalt- und Warmlicht erklärt und gezeigt habe.
Damals wurde das Foto nicht verändert und es hat perfekt für heute gepasst also warum nicht Fotorecyling betreiben?!
Der Grunge Effekt ist wie schon erwähnt jetzt nicht der schwerste Effekt aber um ihn gut hinzubekommen bedarf es etwas rumprobiererei . Aber bevor ich lange erkläre , zeig ich es euch einfach :

grunge nachher

Vorteil : Mehr Details !

Nachteil : Mehr Details! Damit ist gemeint das man genau aufpassen muss wo und wie man so einen Effekt benutzt. Haare werden krasser dargestellt aber dafür auch unrasierte Bartstoppeln und Hautunebenheiten.
Nicht das es mich hier stört aber trotzdem kein Effekt der bedenkenlos einfach mal auf seine Foto geklatscht werden kann.

So wir sehen bzw. lesen uns morgen wieder. Ich hau mich hin :)

 

Leave a reply
    x
    Tag 30 : Vergesst Naruto !

    JUHU 30 Tage mach ich das hier schon ! Freu mich ! Einen Monat schon, wer hätte das gedacht ? Ja jetzt kommen die Klugscheißer und sagen ein Monat kann auch 31 Tage haben, ja er kann auch 28 Tage haben also egal jetzt !

    Nicht wirklich zur feier des Tages , eher weil ich Zeitt und Bock hatte, habe ich mir eine Stunde Tutorial reingezogen und das Ergebniss ist geil geworden. Hier das mäßige Ausgangsbild :

    Rasengan vorher

    WIe Jeder von euch treuen Fans weiß …. mmmh nein?
    Wie fast Jeder von euch treuen Fans weiß … mmmh  wirklich ?
    Wie vielleicht Einer weiß, bin ich ein Fans vom Manga Naruto. Und ich bin über ein Photoshop Tutorial gestolpert wo es um das Rasengan geht ( für alle Unwissenden : eine Kugel aus wirbelndem Chakra ). Fand es ganz lustig und hab es versucht nachzubauen und dabei rausgekommen ist dieses Bild :

    Wie immer empfehle ich die Bilder sich groß zu machen per Klick, dann wirken sie mehr :)

    Rasengan nachher

    Und ? Was sagt ihr ? Also ich find es cool und der Effekt bzw. die Kugel ansich ist ganz cool zu machen. Das Leuchten auf andere Objekte ist auch wieder ein Kniff mehr für meine Sammlung . Sprich alles in allem ein gelungener Kreativtag. Bis Morgen !

    Leave a reply
      x
      Tag 29 : Besser besser machen

      Ich war bei der Polizei ! SCHOCKIERT ? Ne keine Angst , sie haben noch nicht die Leichen im Keller gefunden. KUrzfassung: uns hat man Schrott geklaut . MIr im Grunde egal aber muss ja versicherungstechnisch zur Anzeige gebracht werden. Hab ja nix gegen Polizei aber die “Wache” war ein Witz. Ich habe 2,5 Stunden auf einen Metallbank gewartet und mir bestimmt was verkühlt. Aber egal sie tun ja ihr Bestes … oder so. Kommen wir zur Kreativen Leistung. Hätte sehr gern jetzt erzählt das mir beim Warten eine geile Idee gekommen wäre oder so aber dem war nicht so . Hab mich an meinen PC gesetzt und meine “SPäter ankucken “liste durchsucht. Für alle die das nicht kennen , Youtube hat bei allen seinen Videos eine Uhr eingeblendet wenn man angemeldet ist . Wenn man bei einem Video da drauf klickt wird das Video einer speziellen Playliste hinzugefügt und später kann man sich dieses Videos dann ankucken. Ich mach es meistens so das ich nach Sachen suche und da dann die Videos reinballer. Und diese Liste ist noch rechtvoll was Photoshopsachen angeht. Heute hab ich ein Tutorial gefunden mit denen Modelfotos geiler werden. Das Zauberwort heißt mal wieder Bildlook ! Und viel mit FIltern und weichermachen und wieder SChärfe reinbringen etc. Aber nicht viel Labern . Hier das Ausgangsbild :

      olga vorher

      Schönes Bild wie ich finde aber wegen der direkten Sonne etwas harte Schatten im schönen Gesicht. Also das gelernet angewandt und das kam dabei raus :

      olga nachher

      Mit klassischen Hilfsmitteln wie einer Vignette den Blick auf das Motiv gelenkt etc. Voila tolles Foto !

      So morgen ist es soweit , wir feuern Tag 30 , 1 Monat bloggen ! Bin stolz auf mich und wir machen weiter ! Bis Morgen

       

      Leave a reply
        x
        Tag 28 : Endlich Jenny

        Nach langem hin und her komm ich heute endlich dazu die Fotos von Jenny durchzu arbeiten. Leider haben wir nur ein paar gemacht weil komische Burgen zugänglich sind und trotzdem geschlossen. Verwirrend ? Ja war ich auch. Also haben wir nur eine Hand voll geschossen aber die sind fast alle schön geworden. Für die heutige kreative halbe Stunde hab ich mir eines meiner Favoriten rausgesucht und es etwas bearbeitet . Das Foto ist übrigends vor meinem neuen Objektiv entstanden , nur falls jemand fragt. SO hier das Ausgangsbild :

        jenny vorher

        Für die EInstellungsfreaks unter meinen “Fans” : ISO 100 , Blende 7,1 bei einer Verschlusszeit von 1/125 und 45mm Brennweite.

        Zunächst habe ich dem Bild einen Comiclook hinzugefügt. Und nein ich meine nicht Spiderman-mäßig sondern weichere Haut und schärfere Kanten, anschließend habe ich etwas mit Verläufen von gestern rumgespielt und diese per weiches Licht überblendet. Der Bildlook ist so leicht VIntage geworden ohne zu viel von seinen Farben zu verlieren. Und ich muss sagen : i Like.

        Hoffe natürlich euch auch und über Kommentare freu ich mich natürlich tierisch ! Oder Besucht meine Facebookseite wenn ihr nichts verpassen wollt. SO genug Eigenwerbung hier kommt Jenny :

        jenny nachher

        Wir sehen bzw. lesen uns morgen !

         

        Leave a reply
          x
          Tag 27 : Farbverlauf

          Ein neuer Tag ein neuer Kampf ! Die Abende am Sonntag sind ganz besonders schlimm, finde ich. Da ist der innere SChweinehund viel stärker als an anderen Tagen. Ich weiß ich habe gestern davon geschrieben heute mich um die Fotos von Jenny zu kümmern. Aber irgendwie hatte ich keine Lust bzw. bin über ein Look Tutorial gestolpert was mich mehr interessiert hat für heute. Dabei ging es darum das Bildlooks mit Vignetten und Verlaufsumsetzungen gemacht werden bzw. so viele geile Looks gemacht werden können. Also direkt mal ausprobiert und ich muss sagen … ja hat was, bzw. wie bei allem in Photoshop mit etwas Übung und Routine kann man es schon gut gebrauchen. Mein Ausgangsbild ist eines aus Hamburg :

          verlaufsumsetzung_vorher

          So jetzt habe ich diesen “Bildlook” drüber gelegt auch mit leichtem Ölfilter etc. und das Ergebnis ist nicht so übel finde ich. Vorallem für das erste mal das ich auf diese Art einen Look gemacht habe !
          So kann die Woche doch kommen und mir hoffentlich genug Kraft lassen um weiter zu Kämpfen :) Immerhin erreichen wir bald die Marke von 1 Monat ! Bin ja schon ein bisschen Stolz ! Genug gelabert hier das Bild

          verlaufsumsetzung

           

          Leave a reply
            x
            Tag 26 : Fotos sortieren

            Ja der Titel ist super oder ? klingt voll spannend aber was solls. Wenn man eine Fototour macht und die ist egal wie klein , kommt man nicht drum herum Fotos zu sortieren bzw. es gibt Leute die heben alle Fotos auf. Ich hab mir angewöhnt die Fotos einmal durch zu schauen und dabei fliegen dann alle weg die verwackelt sind oder zu unscharf. Dann bewerte ich die übrigen anhand ihrer Vorschau im Bridge. Bridge ist, für die die es nicht wissen, eine Art Browsertool von Adobe das es kostenlos zu ihren Produkten dazu gibt. Ich hab dann also den jeweiligen Ordner dort offen und schau mir die Miniaturen an und bewerde dann zwischen 1 und 3 Sternen. Bilder die in klein schon wirken sind in groß meistens noch besser. Dann blende ich alle Fotos aus die keine Sterne haben ( für spätere Bewertung/ Bearbeitung). Und dann makier ich alle und lade sie in Photoshop und mach die RAWentwicklung nach gefühl und dann überleg ich mir was ich mit welchem Foto machen will.
            Bei der Hamburger Reise hab ich mehrer Ordner und heute habe ich Hamburg selber sortiert. Morgen werde ich vermutlich mich um die Shooting Bilder von Jenny kümmern. Was und wie wir fotografiert haben erzähl ich euch dann morgen.

            Bei den Hamburger Bildern waren viele vom Speicherstadtschloss was ich euch vorgestern schon gezeigt habe. Die bekommen noch Feinschliff dann zeig ich sie nochmal. Aber ich hab ein anderes Foto gefunden und das war, ohne Witz, das erste Foto was ich in Hamburg City bei meiner Tour gemacht habe und irgendwie feier ich es total. Habe an dem Foto auch rumgeschraubt und zeige euch das Ausgangsbild , wobei schon richtig zugeschnitten ist.

            Gassevorher

            Wie schon gesagt das Bild find ich toll und bin von mir selbst überrascht , auch wenn das blöd klingt, das mir so ein tolles Bild gelungen ist. Hätte ehrlich gesagt noch schräger gerne gehabt also noch mehr an die linke Hauswand ran aber da waren die Brückenstreben . Da ich das Bild so schon gut fand habe ich es in der Entwicklung nur noch minimal verbessert.

            Hier das Ergebnis:

            Gassenachher

            Na gefällt es euch auch ?

             

            Leave a reply
              x
              Tag 25 : Long Way back !

              Ja ich bin wieder da ! Klingt etwas nach Jacky aus Shining aber so war es nicht beabsichtigt.
              Bin wieder zurück aus Hamburg, mein Fazit ? : es war toll von der Schulung her, Stadt hat auch Spaß gemacht aber war doch mehr Arbeit als Freizeit. Rückfahrt war wie es auch sein soll hart. Um 15 Uhr los gefahren und um 1:30 uhr hier gewesen . Es ist jetzt 2 uhr gerade und ich überlege was ich heute Kreatives geleistet habe. Glaube zwar nicht das irgendjemand mir vorwerfen würde das ich einen Tag ausgelassen habe aber ich würde es glaub ich tun. Ganz unkreativ war ich ja ehrlich gesagt nicht sondern habe auf der Fahrt mir einige Sachen überlegt . Konzepte für Videos oder Fotos oder anderer Dinge die ich hier nicht ausführen will.*hust*

              Ich habe keine Ahnung ob ich damit auf meine magische halbe Stunde komme aber egal ! BIn zu frieden , hätte gern auf dem Rückweg noch paar Bilder gemacht aber es hat geregnet wie aus Eimern und zwar großen Eimern.

              Damit ihr armen Leute da draußen nicht ohne Foto seid  und ich eh gerade die Fotos der Reise auf Platte gezogen habe , dachte ich mir ich beglück euch damit. Bearbeitung wurde rein über RAW Entwicklung gemacht . Bisschen mehr Klarheit für geilen Effekt und Lichter raus damit Himmer gut raus kommt. Einige wissen was ich meine ! Andere nicht aber die können das Foto ja auch beurteilen .

              Hafen

              Leave a reply
                x
                Tag 24 : Schrauben und Brücken

                Schulungstag 1 vorbei und es war toll. Gelockerte Stimmung und viel Input! Aber ihr seid ja nicht hier um etwas vom Kopiererzerlegen zulesen.

                Nach der Schulung habe ich mich in den tollen Hamburger Feierabendverkehr gewagt.Aber seien wir mal ehrlich der ist überall schlimm. Als KLeinstädtler aus Saarbrücken ist es aber schon sehr ungewohnt so viele SPuren und Abbiegemöglichkeiten zu haben. Paar mal verfahren und Navi anfluchen später war ich dann am Ziel meines Ausflugs. SPeicherstadt. Ich hab von Hamburg 3 Bilder im Kopf. Fischmarkt, Landungsbrücke und Speicherstadt. Die ersten Beiden habe ich vor Jahren schonmal gesehen. Aber als Fotograf , und ich glaub ich darf mich schon so nennen, strahlte die Speicherstadt natürlich eine magische Anziehungskraft aus. Also war ich dann gegen 18 Uhr da. Und bin rumgewandert weil ich zwar gefühlte 645 Brücken gefunden habe aber nicht die Brücke von den aus man das Speicherschloß sieht. Das Speicherschloss hab ich natürlich auchnicht direkt gefunden. Aber ist ja auch nichts schlimmes weil es nette Fotos gegeben hat, gerade weil es genau die Zeit Sonnenuntergang und Blaue STunde war. Hab natürlich auch mit neuem Objektiv fotografiert aber 50 mm ist echt nah dran. Als dann Dämmerung und Dunkelheit kam habe ich auch das Speicherschloss und die Poggenmühlenbrücke gefunden. Bietet ein tollen Blick genau aufs “Schloss” und die Speicherhäuser die abends toll beleutet wurden.

                Meine 30 Minuten kreatives lernen habe ich auf dieser Brücke gehabt. Ca. 8 andere Fotografen waren da und ich hab ca. 45 Min Fotos gemacht. In verschiedenen Blendstärken, mit verschiedenen Objektiven und unterschiedlich lange. Leider mag mich Photoshop auf dem Laptop immernoch nicht weshalb ich die RAW nicht bearbeiten kann aber ich war ja schlau , ich habe dual fotografiert also in JPEG und RAW. Das bedeutet das ich hier ein Foto für euch habe.Allerdings ohne bearbeitet .

                Trotzdem schönes Foto geworden :

                DSC03514

                Tut mir leid das ich nicht auf Einstellungen oder andere DInge eingehe aber das Tippen am Notebook ist echt kacke und der Tag war lang :) Ich hau mich hin. Morgen wird auch hart weil ich Schulung habe und anschließend noch Heim fahren muss. Mal sehen was ich morgen mache um den inneren Schweinehund nicht gewinnen zulassen :)

                Leave a reply
                  x
                  Tag 23 : Reise,Reise

                  Was für ein langer Tag ! Und wie scheiße ist es wenn ich was bloggen will und meine Leertaste spinnt.Aber egal !

                  Ich bin heute nach Hamburg gefahren und hab 2 Abstecher gemacht.Stop 1 : Hagen! EIne tolle Nachwuchsautorin besuchen. Ja ich hab Fotos gemacht und nein ich kann sie euch nicht zeigen aus Gründen! Nein eigentlich weil mein Photoshop noch 2-3 Stunden Updates zieht bei dem KrüppelWLAN hier im Hotel.  ALso kann ich die RAW nicht umwandeln also keine Beweißfotos.

                  Egal ! Stop 2 dann in Iserlohn bei Hagen um mein neues Objektiv zu holen. EbayKleinanzeigen mit nur Abholung. Und von der Strecke hat dass ja perfekt gepasst. Und genau das ist auch heute Thema meiner heutigen  “Kreativen” Arbeit. Ich hab jetzt ca. 1 STd das Objektiv ausprobiert und mit der Fahrt und dem Minishooting mit Jenny
                  denk ich, zählt das als Tageswerk.

                  Das Objektiv ist ein Sony 50mm Festbrennweite. Will ja nicht zu technisch werden aber das Objektiv schafft eine Offenblende von 1,8 . Im Vergleich zu meinem Kitobjektiv das schafft nur 4,5. ABer was sagen diese Zahlen ? Nichts eigentlich ausser dass die Festbrennweite sehr “lichtstark “ist. Und ein geiles Boakeh hat. Keine Angst gleich kommen Fotos.  Nachteil ist da es eine FESTbrennweite ist man nicht ran oder wegzommen kann aber die Vorteile überwiegen.

                  Beide Fotos sind als Jpeg aufgenommen worden und beide bei AutoISO.

                  Foto 1 ist mit demKitobjektiv aufgenommen und auf 50mm gestellt. Wegen wenig Licht hat die Kamera einen ISO von 3200 gewählt und Verschlusszeit von 1/80.

                  2

                  Ich möchte euer Augenmerk nicht nur auf die bescheidene Belichtung richten sondern auch auf den Hintergrund .

                  Das Foto 2 ist mit dem neuen Objektiv aufgenimmen also auch auf 50mm. Kamera hat ISO 1600 gewählt und 1/100 Verschlusszeit.

                  1

                  Trotz weniger ISO ist es deutlich heller und Fokus ist schärfer.Und achtet mal auf den Hintergrund ! Schön versoffen. Also ich bin begeistert muss ich sagen und ich bin mal gespannt wie es im Langzeittest ist. Natürlich interessiert mich eure Meinung auch !

                  Ich hau mich aufs Bett, wenn alles gut geht werde ich morgen nach der Schulung etwas Hamburg erkunden mit meinem neuen Baby! Ich melde mich dann morgen Abend wieder wenn mich die Leertaste lässt.

                  Leave a reply
                    x
                    Tag 22 : Schnelle Feuer

                    Was für ein Tag . Viel Arbeit und noch mehr Vorbereitung für meine Reise morgen. Morgen geht es nach Hamburg. Und anders als meine normalen Dienstreisen habe ich diesmal 2 Tage dort Zeit. ZWar muss ich SChulung fleißig mitmachen aber nur bis 17 Uhr und SOnnenuntergang ist gegen 18:30 . Das heißt ich kann paar fotos machen bei Tag und dann auch bei Nacht ! Hab mir natürlich auch schon Fotospots rausgesucht . Mein Hauptziel ist die Speicherstadt weil es einfach ein geiles Motiv ist. Sehr hilfreich ist die Seite http://www.hamburger-fotospots.de/index.html wo nicht nur SPots sondern auch Wegbeschreibungen zufinden sind.
                    Zusätzlich bin ich ab morgen, wenn alles glatt geht , Besitzer eines neuen Objektivs 50 mm Festbrennweite ! Freu mich wie ein Kind :) Und keine Angst ich werde trotz meiner Reise fleißig hier posten, hab Photoshop schon auf Laptop gepackt aber ich denke ich werde etwas KReativ mit Kamera und Objektiv arbeiten.

                    Aber genug von der Zukunft kommen wir zu meiner Lerneinheit heute :

                    EIne gute Freundin hatte mir die Tage ein Bild gezeigt wo viel mit Freuer gearbeitet wurde und ich dachte mir das kann ja nicht so schwer sein. ALso hab ich es mal ausprobiert und muss sagen …. doch ist schon etwas schwieriger als gedacht aber hab bisschen mit diesem Bild gespielt :

                    Feuer Vorher

                    Ich habe Flammen eingefügt und verformt damit sie sich an die Hand anpassen und ich habe mehrere Flammen verteilt. Ausserdem habe ich versucht mit 2 Farbverläufen etwas Stimmung anzupassen .

                    Hier das Ergebnis :

                    feuer nachher

                    So ich werd jetzt noch Zeug packen um mich morgen auf die ca .670 KM Fahrt zu machen. Bis morgen liebe Leute

                     

                    Leave a reply